Homepage in Überarbeitung

Welcome

Foto: Cornelia Härtl

Meine Homepage wird zurzeit überarbeitet. Bis dahin schaut euch/schauen Sie sich doch gerne auf meinem Blog ein wenig um.

Advertisements

Bildbearbeitung bei Fotor

Was tun, wenn man eine ganz bestimmte Vorstellung für ein eigenes Buchcover hat und dafür ein eigenes Foto als Grundlage nutzen will?

Genau so geht es mir gerade.  Für mein Herbstprojekt benötige ich  die Darstellung eines speziellen Ortes. Aus diesem Grund habe ich mich beizeiten mal umgesehen, was infrage kommt, um eigene Bilder künstlerisch bearbeiten zu können. Dabei bin auf das Bildbearbeitungsprogramm Fotor gestoßen, mit dem unter anderem Fotos in verschiedenen künstlerischen Stilrichtungen abgewandelt werden können.

Was man damit aus einem relativ einfachen Landschaftsfoto machen kann, sieht man an einigen Beispielen hier:

 

20180305_134528

Foto: Cornelia Härtl

 

Einige der Möglichkeiten eignen sich auch für Porträts:

Foto: Cornelia Härtl privat

Die Fotobearbeitung bei Fotor und GoArt Fotor funktioniert online und ist ziemlich easy,  es gibt etliche kostenfreie und weitere kostenpflichtige Effekte.

Meine ersten Coverentwürfe sehen jedenfalls ziemlich gut aus.

 

 

Öffentliche Bücherschränke

 

Stromkasten als Bücherschrank by Langener Künstler

Stromkasten als Bücherschrank. By Langener Künstler. Foto: Cornelia Härtl

Öffentliche Bücherschränke gibt’s inzwischen in jeder größeren Stadt. Man kann dort gelesene Bücher umsonst abgeben, damit andere sie lesen können. Für alle, die unterwegs mal die Lektüre abgeben oder nach neuer stöbern wollen, gibt es auf Tobis „Lesestunden“ Blog eine Karte öffentlicher Bücherschränke im deutschsprachigen Raum.

Mädchentag

Seit vielen Jahren hängt neben meinem Schreibtisch ein Foto. Ich weiß nicht mehr, woher ich es habe und wo genau es aufgenommen wurde, finde aber, dass es ganz ausgezeichnet zum heutigen Tag passt.

Girl's Day im Himalaya

Die zwei Mädchen lernen irgendwo unter freiem Himmel und zumindest eine davon sieht dabei sehr vergnügt aus. In Zeiten, in denen es immer noch Länder und Gegenden gibt, in denen Mädchen überhaupt nicht zur Schule gehen dürfen oder,  so arg lang ist das auch hierzulande noch nicht her, keine höhere Schulbildung erhalten, weil sie die nicht benötigen, da sie ja „sowieso heiraten“, stellt dieses Bild für mich ein Symbol dafür dar, dass es in den letzten Jahren und Jahrzehnten überall auf der Welt Fortschritte gibt. Die machen zwar die Rückschritte, die es leider auch gibt, nicht wett. Helfen aber, immer mehr Identifikationsfiguren zu schaffen. Die benötigen Mädchen, die in sie benachteiligten Kulturen aufwachsen, vermutlich mehr als alles andere.

Ich bin sehr froh, dass mir im Leben alles immer offenstand. Das Foto hilft mir, dieses Privileg nicht zu vergessen, und das nicht nur am 8. März.

 

 

Kurzkrimi-Wettbewerb

St. Peter Ording

Foto: Pixabay/matut

Für alle, die schon lange mal ihre Leichen in der Nordsee versenken wollten:

Kriminelle Kurzgeschichten gesucht!

Die Tourismus-Zentrale St. Peter-Ording und „NORDVERDÄCHTIG“ – die 5. Nordsee-Krimitage suchen die besten Kurzkrimis mit Tatorten in Schleswig-Holstein. Eingereicht werden können kriminelle Kurzgeschichten, die in Schleswig-Holstein spielen, ausdrücklich bevorzugt an der Nordseeküste. Das Manuskript kann bis einschließlich            7. Juli 2018, 23.59 Uhr eingereicht werden.

Aus dem Ankündigungstext der Veranstalter

 

Die ganze Ausschreibung findet ihr hier.

Jung Adult Schreibwettbewerb

 

Schreibmaschine, wie sie mal waren

Schreibwettbewerb – ran an die Tasten!

 

Tolino kündigt den Startschuss für einen neuen Schreibwettbewerb in den Genres

Young Adult Romance und Young Adult Fantasy

an. Mitmachen können all agers ab 16, Einsendeschluss ist der 30.06.2018. Wer also schon was in der Schublade hat oder gaaaanz schnell schreiben kann – raus damit oder ran an die Tasten.

Hier geht’s zu den Teilnahmebedingungen .